Im Aus-Tausch

Foto: Kulturlabor Trial & Error

Nachdem es letzte Woche bei Barbara vor allem ums nachhaltige Essen ging, soll heute eine besondere Form der Kreislaufwirtschaft im Fokus stehen. Das Motto: Bring, was du kannst, nimm, was du brauchst! Wenn euer Kleiderschrank zu voll ist, ihr einfach mal ein wenig aussortieren wollt oder auch auf der Suche nach einem neuen Teil seid, das aber nicht im wahrsten Sinne des Wortes neu sein muss, haben wir einen Tipp für euch! Im Berliner Stadtteil Neukölln gibt’s den sogenannten Tauschladen vom Kulturlabor Trial & Error. Der „Shop“, der jeden Dienstag und Donnerstag von 16 bis 19 Uhr geöffnet hat, gilt als Beispiel für umweltfreundlichen, sozialverantwortlichen Verbrauch, basierend auf dem Prinzip der Tauschwirtschaft, ohne Geld oder Profit. 

 

Wichtig: Saubere und keine kaputten bzw. leicht reparable Sachen werden vorausgesetzt. Zudem solltet ihr etwas Zeit zum Einsortieren eurer aussortierten Kleidung mitbringen. Der Tauschladen stellt das Teilen in den Fokus und soll nicht als Stelle zur Entgegennahme von „Kleiderspenden“ dienen, sondern als Alternative und Unterstützung, um nicht mehr erwünschte Klamotten nachhaltig in den Kreislauf zurückzuführen. Neben Kleidung sind auch Bücher und Haushaltsgegenstände gern gesehen. Und dürfen genauso gerne mitgenommen werden.

 

Wer ein bisschen Bares übrig hat – Spenden für die Miete und die Freiwilligen, die dabei helfen, den Laden zu erhalten, sind eine nette Geste. Aber kein Muss. Wer ist jetzt schon im Tausch-Rausch?

 

Braunschweiger Str. 80

12055 Berlin

 

Eure Kristina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0